Pfingstdemo gegen Motorradlärm

Ausriss aus der Osnabrücker Zeitung: Widerstand gegen Lärmbelästigung.

 

Die Osnabrücker Zeitung berichtet von einer Pfingsdemonstration der besonderen Art: Von Borgloh und Holte aus haben sich am Pfingstmontag rund 200 Demonstranten aufgemacht um gegen Motorrad-Raser auf der K330, die beide Orte verbindet, zu demonstrieren.Vereint im Leid wegen des Lärms sei man entlang der kurvenreichen Kreisstraße schon länger, sagen dei Anwohner. Noch im letzten Jahr verwarf man die Idee einer gemeinsamen Demonstration. Heute ist sie fast sowas wie die letzte Hoffnung. „Darauf, dass Behörden und Polizei endlich unser Problem ernst nehmen“, heißt es unisono als sich der Protestzug aus Borgloh in Bewegung setzt. Mehr Aufmerksamkeit wünschen sie sich, mehr Kontrollen und mehr Blitzer auf der Wochentags und am Wochenende von Motorradfans hochfrequentierten Strecke.

 

Veröffentlicht in Hotspots Getagged mit: , , ,
4 Kommentare zu “Pfingstdemo gegen Motorradlärm
  1. Tomi sagt:

    Tolle Aktion. Das sollte überall stattfinden. Vielleicht sogar über das ganze Land. Schade nur das sich ADAC, Auto-Motor-Sport,
    Auto-Bild etc. sich um diese wirklichen Probleme nicht annehmen.

  2. Reto sagt:

    Hallo Thilo
    warum sollten sich andere denn ein Scheibe abschneiden? Tun Sie’s doch.
    Ich persönlich mache das seit 2010. Ich habe zwar kein Motorradlärm-Problem mehr – ich investiere trotzdem rund 20 % meiner Freizeit in das Thema.
    Morgen beispielsweise habe ich eine Termin bei einem Kandtagsabgeorndeten.
    Was ich damit sagen will: Große Klappe, zwei Zeilen tippen und andere auffordern, sich eine Scheibe abzuschneiden – das ist es, woran diese Gesellschat krankt.

  3. Dahlke sagt:

    Ich finde es mehr als lächerlich-das ca.200 „Genervte“ auf der Strasse rum laufen.
    Warum?
    Weil diese „Genervten“ derzeit oft in einen Flieger steigen um
    in den Urlaub zu düsen.Richtig-Lärm macht krank-also bleibt zuhause und fahrt Fahrrad.
    Ach-ist nicht so schlimm?Wenn es einen selber trifft,ist es ja nicht so schlimm???? Egoismus ist mehr als verwerflich.

    • Reto sagt:

      Ha ja! Alle Motorradlärm-Belästigten fliegen vier Mal im Jahr in Urlaub (selbst in den Harz), haben Laubbläser und stehen auf Kirchenglockengeläut. Und dann lassen wir uns auf Verdacht von Egoisten als Egoisten beschimpfen. Ey, klar Alter, die Linke zum Gruss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*