Sperrung von Kreisstraßen gefordert

Der Bonner Generalanzeiger berichtet: „Kaum hat die Motorradsaison wieder begonnen, werden die 500 Bürger von Lind und Obliers wieder rebellisch. Aus gutem Grund, finden sie. Denn die Kreisstraßen 28 und 29 im Liersbachtal wirken auf Biker wie Magnete. Die dortige Serpentinenstrecke lockt Motorradfahrer geradezu an. Nicht wenige davon sind mit Kennzeichen der Niederlande auf dem Weg zum Nürburgring. “ Und viele davon produzieren gewaltigen Lärm. Hier zum nachlesen. Übrigens wirken in diesen Ortschaften besonders ungünstige topografische Umstände – das Tal ist wie ein Trichter geformt und begünstigt so die Ausbreitung des Lärms.

Generalanzeiger Bonn

Generalanzeiger Bonn

Veröffentlicht in Hotspots, Medienberichte Getagged mit: , , , , , ,
Ein Kommentar zu “Sperrung von Kreisstraßen gefordert
  1. Rolf Kieckeben sagt:

    Hallo und guten Tag,
    auch B 267 (Ortsumgehung Ahrweiler) wird als Zufahrt in die Regionen um den Nürburgring stark genutzt.
    An Sonn- und Feiertagen ist an Ruhe oft nicht zu denken!
    Auch hier ist die Strecke durch bauliche Umstände, für Vollgasfahrten sehr attraktiv.
    Grüße
    Rolf Kieckeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*