Der Deutschlandfunk berichtet zum Thema Motorradlärm – und spricht mit der baden-württembergischen BUND-Landesgeschäftsführerin Sylvia Pilarsky-Grosch: „Es ist genauso wie beim Diesel, dass die Lärmgrenzwerte im Realbetrieb eben überschritten werden.“ Im Artikel heißt es: „Die bei manchen Modellen im Auspuff verbauten Klappensysteme, die die Lärmemissionen eigentlich mindern sollen, ändern ihre Stellung in Abhängigkeit davon, wie viel Gas der Fahrer gerade gibt“. Dass Auspuffklappen die Emissionen „eigentlich“ mindern sollen, ist PR-Sprech der Fahrzeugindustrie und gilt nur dann, wenn mit „eigentlich“ die eng definierte Prüfzone gemeint ist. Die BUND-Forderung wurde gegen die von Christian Schäfer vom ADAC repräsentierte Fahrer-/Fahrzeuglobby dennoch klar positioniert: „Der BUND fordert, dass der Grenzwert nicht nur über einen bestimmten Zustand gemessen wird, sondern über alle Zustände und alle Geschwindigkeiten und auch auf der Straße eingehalten werden muss. Und wir fordern, dass diese Ersatzauspuffanlagen nicht mehr verkauft und nicht mehr zugelassen werden.“ Auf die Forderung, keine Krachauspuffe mehr zuzulassen, sagt der ADAC-Mann allen Ernstes: er halte von solchen restriktiven Maßnahmen nicht viel. Denn: „Genau das ist das Problem, dass man nicht alle Motorradfahrer über einen Kamm scheren darf. Es sind nur einige wenige, die das Maß dann überreizen.“ Den Betroffenen an den Motorradlärm-Hotspots würde es vermutlich schon reichen, wenn diesen „einigen wenigen“ keine zu lauten Auspuffe mehr verkauft würden. Von den mehrheitlich Normalen ohne Lärmambitionen hätte damit ja wohl auch keiner ein Problem.

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…