Die WAZ berichtet am 20.3.2013 von einer Gemeinderatssitzung in Helminghausen: Die Bürgervertreter appellieren an Kradfahrer, die Ferienregion Diemelsee (Hochsauerlandkreis) zu schonen: „Unter den Motorradfahrern gebe es allerdings auch welche, wenn auch wenige, die mit ihren Maschinen die friedliche Ruhe der Region erheblich stören würden. Diese Maschinen erzeugen im höheren Drehbereich einen Geräuschpegel, der für Mensch und Tier sehr schmerzlich sei, bedauert der Ortsvorsteher und appelliert an die betreffenden Kradfahrer, „doch bitte den kurzzeitigen Adrenalinstoß, den offensichtlich dieser Sound verursacht, nicht dem Bedürfnis der Mitmenschen nach Unversehrtheit unterzuordnen“. Hier geht’s zur Meldung.

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…