Die Initativen gegen Motorradlärm Motorradlärm, Region Weserbergland und Region Osnabrück wenden sich in Form eines gemeinsamem offenen Briefes an die Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag: „Auch in Niedersachsen liegt wieder eine Lärmsaison hinter zigtausenden Anwohnern an zahlreichen Hotspots, und die Betroffenen sind nun froh über einige Wochen „Lärmpause“. Das Lärmproblem für die Anwohner entsteht in Summe aus einer schlecht gemachten Norm, bewusster technischer Ausnutzung der Schlupflöcher, einer bislang nachlässigen Gesetzgebung und wenig abschreckender Sanktionierung. Hinzu kommt das Selbstverständnis vieler Motorradfahrer, die auf ein Mehr an „Sound-Lärm“ nicht verzichten wollen – ja sogar Geld dafür ausgeben oder selbst Hand dafür anlegen.
https://deister-echo.de/initiativen-gegen-motorradlaerm-appellieren-mit-offenem-brief-an-die-landtagsabgeordneten/

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…