Unerwartete Unterstützung erhält unsere Initiative von der Jungen Union aus Bayern. In Sankt Englmar im Bayerischen Wald zeigt sich das gleiche akustische Bild wie in vielen Naherholungsgebieten Deutschlands: „Sportfahrer“ auf zwei Rädern terrorisieren die Region und belästigen die klassischen Touristen. Den Bayern geht es dabei nicht darum, alle Biker über einen Kamm zu scheren – sondern sie suchen nach Mitteln und Wegen, die im Beitrag zitierten fünf Prozent aus dem Verkehr zu ziehen, die das Urlaubsidyll schädigen. Der V.A.G.M. geht zwar von 30 Prozent aus – aber Wurscht: Jedenfalls ist dagegen auch in Bayern noch kein Kraut gewachsen. Schön, dass die Junge Union was tut für die Anwohner.

 

Ausriss aus dem Bayerwald Bote: Die Junge Union wird aktiv.

Ausriss aus dem Bayerwald Bote: Die Junge Union wird aktiv.

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…