Biker fordert Rücksicht von Möchtegern-Rossis und -Petruccis

Auf Rudis Blog kommentiert ein Normal-Biker die aktuelle Welle des Widerstands gegen Motorradrasen und -Lärmen – und macht leider einmal mehr klar, dass ohne Streckensperrungen vermutlich kein Druck auf die Belästiger ausgeübt werden kann. Interessante Lektüre – und einer der seltenen Erkenntnismomente, dass manche anständige Fahrer doch dem Corpsgeist der Biker-Community trotzen wollen: „Ich bitte euch alle. Lasst uns mehr Rücksicht nehmen. Damit wir in Zukunft nichts mehr von Straßensperrungen lesen müssen.

21 Kommentare zu “Biker fordert Rücksicht von Möchtegern-Rossis und -Petruccis
  1. HRS sagt:

    Der Herr hat ganz klar erkannt, dass diese „Möchtegern“ Inszenierungen in Lederanzug und auf Rennmaschinen warscheinlich das Hauptproblem ist. Und es ist doch eine Tatsache, dass diese Art „Sport“ im öffentlichen Verkehr nichts zu suchen hat. Das Motorrad als wendiges und schnelles Verkehrsmittel und das anonyme Fahren auf dem Motorrad verleitet speziell Fahrer solcher Maschinen selbst im fleißenden Verkehr zu einer Fortbewegungsart, die extrem laut und entsprechend gefährlich ist. Die Straße ist kein Spielplatz!!!

    • MH sagt:

      @HRS….

      Schön zu sehen, dass Sie den Herren eben nicht verstanden haben, sondern sofort wieder einige Motorradfahrer in einen Topf schmeißen und als „Möchtegern“ verurteilen.

      Ich selbst wäre nach Ihrer Definition auch so ein „Möchtegern“ da ich einen Lederkombi Trage und eine Supersportler (in Kreisen von unwissenden auch „Rennmaschine“ genannt) fahre.

      Bedeutet dies jedoch gleichzeitig, dass ich mich nicht an die Verkehrsregeln halte? Natürlich nicht und ich verbitte mir auch die Unterstellung.

      Warum Lederkombi? Ganz einfach, es gibt keine bessere alternative falls es mal zu einem Sturz (egal wie verschuldet) kommt.

      Wäre der Idiot, der seine Auspuffanlage lauter macht, kein Störfaktor mehr wenn er kurze Hose und Flip Flops auf der Supersportler trägt?

      In diesem Sinne, denken Sie nochmal über das von Ihnen geschrieben nach und denken an den Grundsatz, miteinander statt gegeneinander.

      • RB sagt:

        Ich weiß nicht ob Sie schon einmal versucht haben sich in die Lage der Anwohner von Motorradstrecken zu versetzten. Im Freien aufhalten ist aufgrund des Lärms unangenehm. Geht man ins Haus ist es auch nicht viel Besser, da viele Häuser in den kleinen Ortschaften direkt an der Straße gebaut sind und leider keine Lärmschutzverglasung haben. Ich hab mal versucht einen Zuschuss für solche beim Landratsamt zu bekommen.. leider ohne Erfolg. Somit ist man quasi gefangen in einer Welt aus Lärm..
        Somit ist es denke ich auch verständlich das man nicht die beste Meinung von Bikern im Allgemeinen hat.
        Ich kann auch nachvollziehen das man sich bei der Wortwahl und etwas vergreift.. sorry..
        Vielleicht können Sie mithelfen die Umstände zu verändern. Reden Sie mit ihren Biker-Kollegen. Vor allem Super-Sportler und Custome-Biker..
        Vielleicht wirds ja dieses Jahr besser.

      • Retha sagt:

        „Im Kreise der Unwissenden Rennmaschine genannt“ – es ist schwierig diesen Kennersprech zu ertragen. Ich find’s einfach nur lächerlich wie diese Supersportler-Imdividualisten sich gebärden.

  2. HRS sagt:

    Der online zitierte Biker schreibt „Möchtegern-Petruccis“. Und wenn Sie sich da angesprochen fühlen, kann man Ihnen auch nicht helfen. Und klar, dass Sie sich eine 200 PS Maschine kaufen um dann im Stau mit 60 mitzuzuckeln. Ey – geht mir fott mit diesen Griffelspitzern…

    • MH sagt:

      Richtig der Biker schrieb es unabhängig von Motorrad, Kleidung oder was auch immer… Wer sagt denn, dass ein „Möchtegern Rossi oder Möchtegern Petrucci“ nicht auch auf einem Naked Bike oder einem Cruiser sitzen kann? Richtig, SIE. Denn SIE verurteilen alle mit „Rennmaschine und Lederkombi“

      Zudem dürfte der geringste Teil der Supersportler die aktuell im Straßenverkehr unterwegs sind mehr über 200PS haben, aber hey 2×3 macht 4 richtig? Machen Sie sich Ihre Welt ruhig wie sie die haben wollen. Hat dann halt nur nichts mit der realen Welt da draußen zu tun. Es sind so „Menschen“ wie Sie die dafür sorgen, dass der Stress zwischen Bikern und Lärmbetroffenen keine vernünftige Diskussionsgrundlage finden wird.

      • Der Redakteur sagt:

        Es sind „Menschen“ wie Sie, die die Anwohner belästigen. Haben Sie schon mal den Dialog vor Ort gesucht? Oder drohen Sie Menschen, die am Straßenrand Nummernschilder aufschreiben oder fotografieren, auch Prügel an? Geschieht regelmäßig. Und es ist mir schnuppe, ob Sie auf einem „Cruiser“ oder einem „Naked Bike“ sitzen – Sie sind das Problem, die Leute vor Ort nur die Belästigten, die sich wehren.

        • RB sagt:

          Was machen Sie mit den notierten Nummernschilder?
          Melden Sie diese bei der Polizei.. und tut sich dan was?
          Ich hab mir das auch schon überlegt.
          Dachte aber da braucht man einen Nachweis der Lärm-/Geschwindigkeitsüberschreitung.

          • Der Redakteur sagt:

            Grundsätzlich können Sie mit dem notierten Nummernschild bei der Polizei vorstellig werden. Anzeige wegen unnötiger Lärmbelästigung, Rasens oder illegaler Rennen. Gut ist es, wenn Sie einen Zeugen dabei haben. Was die Polizei dann tut, können Sie uns wieder mitteilen. Wir freuen uns darauf.

  3. Pfeiffer sagt:

    R P
    Im Krankenhaus saß neben mir ein „BIKER“, der mir ganz Stolz erzählte
    seine Maschine hat 260 PS. Auf meine Frage, fahrt man die Maschine
    am Nürburgring aus, sagte er, nein, ich stehe mörgens um 3 Uhr auf und fahre auf der A31 die Maschine aus! Und wie wird bei Gefahr gebremst,
    fragte ich. Antwort :da passiert nichts. Meine Bemerkung zum
    Düsenjager FIAT G91, die einen Bremsfallschirm hatte, fand er nicht lustig.
    Im Bundestag wird leider von der FDP seit 200 Tempolimit
    auf Autobahnen blockiert http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-490338.htmlStraßburg – Helles Entsetzen bei den Autolobbyisten: Sowohl der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) als auch der ADAC und die Werbebranche übten massive Kritik an einer „Tempobremse“. Das gehe entschieden zu weit, erklärte der VDA heute. Die EU brauche nicht noch mehr Vorschriften und Verbote, sondern Anreize, umweltfreundliche Technologien zu entwickeln.
    Auch der FDP-Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis, der zuständige Berichterstatter des Industrieausschusses, lehnte eine Tempobremse für Neuwagen strikt ab.
    https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2013/mai/stephan-kuehn-aktuelle-stunde-tempolimit-120.html
    (Oliver Luksic [FDP]: Quatsch!)
    weil das Geschwindigkeitsniveau homogener ist. So passen mehr Fahrzeuge auf die Autobahn, und deshalb geht es flüssiger voran.
    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/dritter-lkw-unfall-innerhalb-von-zwei-tagen-am-kreuz-dortmund-unna-hat-es-schon-wieder-gekracht-id213787145.html
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.raser-urteile-der-staat-greift-hsrt-durch-ausgebremste-ps-rowdys.34cf8a56-480e-4671-91da-aed16749851e.html
    http://www.autobild.de/artikel/koelner-unfall-neues-raser-urteil-3945026.html
    Polizei,Versicherungen, Rettungskräfte und medizinische Versorgung werden zusätzlich überbelastet.
    Tuning ja, aber sauber. Wer die grenzenlose Freiheit erleben will, kann sich Rennstrecken sich austesten und nicht in öffentlichen Bereichen andere sinnlos aus ???? Potential schädigen.

    https://www.liberale.de/content/kein-allgemeines-tempolimit-auf-autobahnen
    Dafür mehr Tote und Verletzte

  4. Pfeiffer sagt:

    Die liberalen sollen doch mal vor Ort in Berlin oder Köln mit der Polizei auf Raserjagd gehen! Bei Unfällen die Retter und das gesammte unterbezahlte Personal bei Ihrer Arbeit in den Nacht OP und in den Wachstationen begleiten! Wer bezahlt denn die ganzen Einsätze, die über die Unterversicherungen nicht abgedeckt sind! Selbstverständlich gibt es Statistiken, die seit Jahr den Tatsachen nicht entsprechen!
    Die Rettungsfahrzeuge,Polizei Einsätze, Notaufnahmen in den Krankenhäusern werden für solche Amokfahrten auf Kosten der Kommunen und Bürger bezahlt. http://www.autobild.de/artikel/testfahrer-stirbt-bei-unfall-auf-der-a5-847401.html http://www.sueddeutsche.de/panorama/unfall-mit-geheimem-prototyp-porsche-testfahrer-stirbt-1.490495 https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.porsche-rammt-renault-frau-schwer-verletzt-testwagen-rast-auf-der-a-81-in-twingo.b5d259a5-8057-490a-9441-151699d78140.html . Wenn Testfahrer tödlich verunglücken, kann man nur fragen was für eine Knautschzone haben die Fahrzeuge?
    Die ganzen Unfalltests sind doch nur Schau, mit hohem Aufwand, ohne welcher Sinn, wenn gegen diese Tatwaffen nicht geschützt wird.
    Dann reden die Liberalen von Sicherheit, alle regen sich über die USA Waffengesetze auf (ich auch) , aber das tödliche rasen ist von den Liberalen gewollt. Düsenjäger der Luftwaffe hatten Speedbrake (F84F)
    und FIAT G91 einen Bremsfallschirm, Verkehrs Flugzeuge haben Schubumkehr, Landeklappen und starke Bremsen zum schnelleren Stillstand. Die Raser setzen sich ins Cockpit ohne Fluglizenz.
    Piloten haben eine langjährige verantwortungsvolle Ausbildung, erst
    Propeller, dann Düsenflugzeuge. Solange der saubere Tuning durch solche Aktionen in Mißkredit gebracht wird, sollte der amtierende Verkehrsminister seit 2005 als Schirmherr des VDAT https://tune-it-safe.de/partner/bundesministerium-fuer-verkehr-und-digitale-infrastruktur/ endlich für Sicherheit auf den Strassen sorgen.

  5. Lui sagt:

    Die Sonnenstrahlen kommen und der Lärm beginnt! Ich wohne in einem kleinen Dorf das ruhig und etwas abgelegen am Waldrand liegt. Wenn an Kreuzungen im Leerlauf ununterbrochen Gas gegeben und an Ortsausgängen wie wild beschleunigt wird, ist das für mich krankhaftes Verhalten und das sind keine Einzelfälle. Motorräder müssten höher besteuert werden, es ist ein Hobby mit Lärm und schädlichen Emissionen für die Umwelt.
    Ich finde es richtig, wenn Straßen an Wochenden für Motorradfahrer gesperrt werden sollen sie doch auf Rennstrecken ihr pupatäres Verhalten ausleben.
    Die Politik muss hier durchgreifen!

  6. Alex sagt:

    Das Thema Raser-Lärm beschäftigt mich leider auch schon seit Jahren.
    In den letzten beiden Jahre beobachte ich aber auch immer mehr PKW mit vermutlich Klappen im Auspuff die mich und ihre Umwelt beschallen.
    Konsequentes Handeln seitens der zuständigen Behörden und des Gesetzgebers vermisse ich. Leider sind m. E auch die Strafen viel zu gering … ich wünschte mir hier eine Ahndung wie in der Schweiz und nicht Streicheleinheiten wie z.B. hier:

    https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/kochel-am-see-ort28931/kesselberg-raser-kracht-um-ein-haar-in-polizeiauto-kommt-jetzt-auf-ihn-zu-9667205.html

  7. berstscheibe sagt:

    Alex hat Recht
    https://reifenpresse.de/2005/12/01/tuningweltverband-wwto-gegruendet/
    Wie bei allen sauberen Tunern gibt es im Vergleich Plagiatprüfung bei abgeschriebenen Doktorarbeiten, die entlarvt wurden, aber unsaubere Tuner stehen im Verdacht wie Gesetzes und Verordnungen, EU 540/2014, UN ECE R 59, R 41 ,R51, R138.
    https://tune-it-safe.de/tune-it-safe/ 2005 Startschuss durch
    Bundesverkehrsminister Stolpe
    https://tune-it-safe.de/cat_partner/partner/ wer ist PARTNER und auf weiter gehen.
    Der TÜV Nord deckt auf
    https://reifenpresse.de/2007/01/30/tuev-nord-fast-jedes-fuenfte-fahrzeug-mit-erheblichen-maengeln
    https://tune-it-safe.de/beleuchtung/
    Die Vorschriften für KFZ-Beleuchtung ergeben sich sowohl aus europäischem Recht, als auch durch die nationale StVZO.
    https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__17.html
    Die STVO §17 sagt nur etwas über die Anwendung aus, keine Maßeinheiten. Tipps zum Tuning
    https://www.ebay.de/b/Motors/bn_7001214406
    DIE KLAPPENAUSPUFFANLAGE Geburt 2007
    http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans/doc/2006/wp29grb/GRBIG-ASEP-06-03e.pdf
    Ersatz Schalldämpfer UN ECE R 59 machts möglich. Aftermarket Ausführung bis 8 db(A) stärker.Seite 8 in deutsch, Abgasmessung nur mit geschlossenen Abgasklappen , 12 und 14 OEM heißt perforierte Rohre im Endschalldämpfer (leiser) . Klartext die WLTP Abgasmessung erfasst keine geöffnete Klappenanlage.
    KUFATEC https://www.kufatec.de/de/company/history.html
    Abwicklung über EBAY https://www.kufatec.de/shop/de/sound-booster-pro/fahrzeugspezifisch/komplettset-active-sound-inkl-sound-booster-audi-a4-8k-a5-8t
    Hinweis:
    bitte vor dem Kauf die Anleitung herunterladen und vorgesehenen Platz am Unterboden prüfen
    für diese Abgasanlage gibt es keine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und deshalb nicht im Bereich der STVZO zugelassen.
    http://klappenauspuffanlage.de/gesetze-vorschriften/
    https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/ratgeber-und-tipps/tuning-anbau-umbau/auto-und-motorrad-tuning/ so wird geholfen nach STVO
    https://www.active-sound.de/tuev/226/Greifen könnte hier laut einem TÜV Schreiben der Paragraph §55 der StVo: “Einrichtungen für Schallzeichen”, sofern man das System als “Schallzeichen” – also quasi als “Hupe” klassifiziert. Hier würde Abschnitt 1, 2 und 4 maßgeblich zum Tragen kommen. Man findet ein Plagiat ????
    Ist über den ECO, SPORT und OICA Wlan abschaltbar. Die Janus Loge mit 2 Gesichtern, das ist hier die Frage?
    Einschneidende Gesetzgebungen Lärm nach EU Lärmaktionsplan mit Nebengesetzen??? QRTV-02-02 Anwesenheitsliste 2010 Washington DC
    /www.unece.org/trans/main/wp29/wp29wgs/wp29grb/qrtv_2.html
    QRTV-02-01 Vorläufige Tagesordnung
    QRTV-02-04 Verwendung Sound blinde Fussgänger

  8. Rainer Rau, sagt:

    Warum misten die Normal.Biker ihren Stall nicht selbst aus? Weil sie eine Minderheit geworden sind.
    Massive Missverhältnisse erfordern massive Maßnahmen zur Bekämpfung, aber dazu braucht man Rückgrat.

  9. Rainer Rau, sagt:

    Sicherheitshalber, um Missverständnissen vorzubeugen: Der Kommentar war NICHT gegen die normalen Verstandesnutzer gerichtet. Wenn Ihr aber den Lärmterrorismus und Rasereigefährdung nicht in Ordnung findet, könntet Ihr Euch deutlicher distanzieren und zeigen, was Ihr von denen haltet – ich sehe ein, dass da manchmal ein Risiko drin steckt . Dummköpfe argumentieren nicht immer mit Worten, und selbst die können verletzen. Massive Maßnahmen können nur von denen kommen, die die Macht dazu haben, aber die sind zu sehr mit sich selbst und mit ihren Sponsoren beschäftigt. Also seid kreativ, sensibilisiert andere Gestresste und bleibt dran. Jeder, der auch nur scheinbar auf der asozialen Welle mitschwimmt, stärkt den Chaoten den Rücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.