Schmieröl im Kopf? Oder war da noch was?

Bascha Mika kommentiert in der FR (Ausriss).

Der Bundesverkehrsminister ist jetzt der Liebling aller Lärmer auf zwei Rädern. Dabei setzt er nur seine Pannenserie fort auf dem Weg zum einem Job bei einem Industrieverband. Bascha Mika kommentiert das Tun des Cheflobbyisten vieler Biker und Verkehrssünder in der Frankfurter Rundschau:

„Es gibt Menschen, die alles in Gold verwandeln, was sie anpacken. Und andere, die alles zu Mist machen. Andreas Scheuer gehört in die zweite Gruppe. Der Bundesverkehrsminister ist ein Versemmler ersten Grades. Inkompetenz, Versagen, Ignoranz sind die Merkmale seiner Arbeit. Hinzu kommt, dass er Lobbypolitik über unser aller Gesundheit und Überleben auf der Straße stellt…“ weiterlesen.

2 Kommentare zu “Schmieröl im Kopf? Oder war da noch was?
  1. Theresa sagt:

    Scheuer sichert für Bayern das meiste Geld aus dem Verkehrsressort. Siehe Lobo-Kommentar im Spiegel. Dafür haben ihn die Bayern losgeschickt und deshalb ist Söder unwählbar.

  2. Matthias sagt:

    Die Verkehrsminister der letzten Jahre: Inkompetenz, Dummheit und Sabotage in Kombination! Doch Scheuer kultiviert zusätzlich noch die Ignoranz. Er ignoriert, dass sein Rücktritt für alle Beteiligten besser wäre.

    https://www.rnd.de/politik/bundesverkehrsminister-andreas-scheuer-schadet-deutschland-CJ4VQFKYBFFWVGPHXR7A2XEQ44.html

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article124444134/Andreas-Scheuer-ist-ein-Doktor-Duennbrettbohrer.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.