Der Bonner Generalanzeiger berichtet: „Kaum hat die Motorradsaison wieder begonnen, werden die 500 Bürger von Lind und Obliers wieder rebellisch. Aus gutem Grund, finden sie. Denn die Kreisstraßen 28 und 29 im Liersbachtal wirken auf Biker wie Magnete. Die dortige Serpentinenstrecke lockt Motorradfahrer geradezu an. Nicht wenige davon sind mit Kennzeichen der Niederlande auf dem Weg zum Nürburgring. “ Und viele davon produzieren gewaltigen Lärm. Hier zum nachlesen. Übrigens wirken in diesen Ortschaften besonders ungünstige topografische Umstände – das Tal ist wie ein Trichter geformt und begünstigt so die Ausbreitung des Lärms.

Generalanzeiger Bonn

Generalanzeiger Bonn

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…