Auch ein Weg, eine Strecke akustisch zu beruhigen: Die Überholspur auf der B 314 bei Blumberg (Baden-Württemberg), der sogenannte Randenanstieg, wird auch dieses Jahr wieder an bestimmten Tagen teilgesperrt. Die schweiznahe Strecke hat so manche Motorradfahrer*in zu gefährlichem und lautstarkem Fahren eingeladen – unerträglich für die Anwohner*innen benachbarter Gemeinden. Dagegen wird die Überholspur vom 1. April bis 30. Oktober wieder an bestimmten Tagen gesperrt. Die Aktion gegen die Belästigung lässt sich die Staatskasse rund 23.000 Euro kosten, wie der Südkurier berichtet. Die Erfahrungen vom Randenanstieg könnten Verkehrsbehörden auch andernorts zur Durchsetzung von Überholverboten mit Markierungsnägeln in Betracht ziehen. Viele Motorradfahrer*innen sehen die Vorschrift hinter dem Zeichen 276 eher als Überholgebot, denn als Überholverbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 Responses

  1. Was war das so schön im Winter, wenn es geregnet hat. Jetzt drehen die Streetfighter, Ninjas, Rebels und sonstige Superhelden wieder komplett durch. Hauptsache, die Klimaaktivisten werden bestraft, wenn sie gegen Regeln verstoßen, aber wie soll man denn auch gegen Hunderttausende Freiheitskämpfer, die mit Gesetzen nichts am Hut haben, vorgehen.

  2. Vorsichtig betrachtet könnte der Eindruck entstehen, dass dem einen oder anderen nicht asoziales Verhalten lieber ist als Streckensperrungen. Heute war bis jetzt ca. die Hälfte gesellschaftsverträglich unterwegs, aber bis man an freien Tagen bei gutem Wetter wirklich entspannen kann, ist noch ein weiter Weg.
    Hier, nicht an einem direkten Hotspot, aber an einem Zubringer, sind mehr als 500 Lärmer und Raser an einem Tag wie diesem immer noch unerträglich, da man sie ja auch kilometerweit hört.
    Der Gerechtigkeit halber: Es sind nicht nur Motorräder, Autos tragen auch ihren Teil zu der Lärmpest bei. Wenn es nicht der Auspuff ist, sind es die Lautsprecher – Hauptsache, man drängt sich anderen in ihrer Wahrnehmung auf.

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Man müsste sich zusammentun und mal in Berlin eine Motorradlärmdemo einrichten! Vielleicht kann das jemand organisieren.

  2. Wenn man sie gewähren lässt.... Die Motorradlobby ist gut organisiert und der Bundesverband der Motorradfahrer hat offensichtlich gut bezahlte Anwälte,…

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner