Die Saison beginnt, die Motorradfahrer/innen kehren zurück in die Naherholungsgebiete, Mittelgebirge und an die Küsten – was früher gut für den Tourismus schien, quält mittlerweile Anwohner in Gemeinden, Städten und Landkreisen. Und verschreckt die normalen Urlauber. Die Kommunen positionieren sich mehr und mehr gegen die Belästiger/innen mit den Krachmaschinen. Bürgermeister und Bundesrat gehen mit der Initiative Motorradlärm und der Kampagne Silent Rider gegen Motorradlärm vor. Wie es gelingen soll, illegale Rennfahrer und Spaß-Krawallmacher auf den Straßen zu bremsen, darüber berichtet Kommunal, eine Zeitschrift für Städte und Gemeinden. Unsere Mitstreiterin Bärbel Lehmann berichtet dabei von ihrem Hotspot Müglitztal in Sachsen. Hier geht es zu dem Beitrag.

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…