Vor ein paar Tagen erreichte uns eine Zuschrift eines Aktivisten, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen (unter anderem deshalb, weil wir selbst ähnliche Dialoge schon versucht haben zu führen). Aber lesen Sie selbst:

Habe heute an der Tankstelle ein vorsichtiges Gespräch mit einem Vertreter dieser Zunft gesucht. Er betankte eine Honda mit Akrapovic-Auspuff. Hier ein paar Zitate: Das Motorrad ist aber sehr laut, oder? „Des g’hört so!” Muss das so laut sein, Sie belästigen damit ja ihre Umwelt „Alles zulässig und eingetragen. Und im Moment belästigen Sie doch mich.“ Aber doch absichtlich laut, sage ich, das ist ja nicht der Originalauspuff, sondern ein lauteres Zubehörteil: „Lassen Sie mich doch in Ruhe! Ich verbiete Ihnen ja auch nicht, mit Ohropax in den Garten zu gehen.“ Meine Bilanz: Kommunikation nicht nur unmöglich, sondern sinnlos

Newsletter
Für weitere Informationen abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Letzte Kommentare
  1. Ladendiebstahl und Unfallflucht sollen auf FDP-Wunsch Ordnungswidrigkeiten werden. Bei der Denkweise werden Rasen und Lärmen eher noch staatlich subventioniert.

  2. In Sachen Umweltschäden werden ja inzwischen weltweit gegen deutsche Unternehmen mit hohen Schadensersatzforderungen gerichtliche Verfahren nah dem Verursacherprinzip geführt. Vielleicht…