Keine Entspannung um den Beverdamm

Schöne Motorradstrecken - ein Lärm-Fluch für die Anwohner. Hier in Hückswagen.

Schöne Motorradstrecken – ein Lärm-Fluch für die Anwohner. Hier in Hückeswagen. Quelle: Google

In Hückeswagen (Oberbergischer Kreis, Regierungsbezirk Köln) ist die Welt schon lange nicht mehr in Ordnung. Während motorisierte Erholungssuchende auf zwei Rädern den Lärm in die Region tragen und sich am Beverdamm zum entspannten Benzingespräch treffen, fühlen sich Anwohner und Erholungssuchende von den Ledertouristen akustisch belästigt. Die Umgehung der Lärmnormen durch die Motorrad-Hersteller und die (meist legalen) Manipulationen der Krad-Besitzer mit dem Ziel zu lärmen tragen Früchte: Die Naherholungs-Region ist in hohem Maße lärmverseucht. Die Verwaltung versucht sich an halbgaren Sicherheitskonzepten, ohne den Kern der Sache zu erkennen: Für die Motorradhersteller sind die alten und neuen Lärmnormen kein Problem – jedenfalls nicht, wenn es darum geht, die Wünsche der Kundschaft nach Auspufflärm zu befriedigen. Lebensqualität und Gesundheit der Anwohner sind Nebensache – zur Ursachenforschung möge man sich nach Brüssel begeben, dort sei man für die Zulassungsnormen zuständig. Wasser auf die Mühlen der EU-Skeptiker.

Veröffentlicht in Allgemein, Hotspots, Medienberichte Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Keine Entspannung um den Beverdamm
  1. Manuel Abeledo sagt:

    Hm, ich frage mich gerade ernsthaft, in welcher Welt ihr lebt…
    Wenn ein Auto mit 110 dB nachts um NULL Uhr über die Strasse donnert, regt sich scheinbar keiner auf. Aber wehe ein Motorrad fährt TAGSÜBER mit unter 100 dB da lang… Die bösen Motorrad-Fahrer! Die machen unsere Ruhe zunichte!
    Wollt ihr das live erleben mit den Autos? Ich lade euch gerne ein, es live zu hören. Danach ist aber eure „Motorradlärm-Theorie“ hinfällig.

    Was spielen wir hier? Einen Sündenbock finden? Sorry, aber das Gefühl habe ich!
    Ich gehe mal davon aus, dass dieser Kommentar nie öffentlich zu sehen sein wird… würde ja der „Motorradlärm-Theorie“ widersprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*