Kategorie: Gesetze

Hunnen auf Höllenmaschinen

Unter den völlig verfehlten europäischen Zulassungsverfahren für Kraftfahrzeuge und unter dem Lärm-Kartell der Hersteller leiden auch die Tourismusgebiete. Von wegen also, dass unsere südlichen Nachbarn sich generell freuen, wenn die Hunnen auf ihren Höllenmaschinen bei ihnen einfallen und 15 Alpenpässe

Getagged mit: , ,

Großer Sack … mit kleinem Schwänzchen

Die schützende Hand der Politik – über den Rechtsbeugern der Fahrzeugindustrie

Na also – Verkehrsministerium und Kraftfahrtbundesamt (KBA) unternehmen erstmals etwas gegen mutwilligen Auspufflärm. Wohl unter dem Druck des Dieselskandals zeigten Behörden „radikalstmögliche Durchgreifbereitschaft“ (Ironie aus) – und verbieten Irrsinn wie Soundgeneratoren und Klappenauspuffe zum Nachrüsten bei Autos und Motorrädern –

Getagged mit: ,

BR Quer: Schmerzhafter Sound

Der Bayerische Rundfunk sprach mit Bikern, mit BMW und mit Brüssel. Und hat damit in einem kurzen Filmbeitrag die drei B und ins Schwarze getroffen. Wie homogen der Typ Mensch sich gebärdet, wenn er am Gasgriff spielen darf! Wie sagt

Splitt gestreut? Polizei ermittelt

  Nach einem Motorrad-Unfall in Kernen bei Stuttgart ermittelt die Polizei. Auf Rollsplitt ist ein junger Motorradfahrer gestürzt und hat sich leicht verletzt – die Polizei vermutet, dass der Splitt hier gezielt ausgestreut wurde und ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs

Getagged mit: , , ,

EU-Parlamentarier beginnen zu begreifen

Die TAZ bleibt am Ball und fragt im Europaparlament nach, wo die Initiativen zum Thema Motorradlärm und mutwillige Verlärmung im Straßenverkehr bleiben. Und offensichtlich keimt da leichte Einsicht, vor allem nach einer Empfehlung des Umweltbundes­amts an die EU, die Geräuschprüfung

Grüne in Immenstaad: „So sind Lärmaktionspläne obsolet“

Der Südkurier berichtet, dass die Grünen in Immenstaad (Bodenseekreis) sich in Sachen Motorradlärm an das Umwelt- und Verkehrsministerium wenden: „Dem ständig zunehmenden, unnötigen und vermeidbaren Lärm muss entgegengewirkt werden, sonst sind sämtliche Lärmaktionspläne von Städten und Gemeinden obsolet“. Unverständlich sei,

Getagged mit: , , ,

Die schwarze Null hat einen Namen

Nach dem Abgas-Urteil um Diesel-Fahrverbote gibt es viele Verlierer (und zum Glück eine Gerechtigkeit). Neben der Roßtäuscher-Fahrzeugindustrie lässt sich aber auch ein politisch Hauptschuldiger identifizieren: die Schwarze Null, wie Spiegel-Redakteur Michail Hengstenberg den Bundesverkehrsminister a.D. Alexander Dobrindt nennt. Wenn man

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen