Autor: Reto

Selbst wenn’s verboten wäre…

Überall in Europa ordnen Staaten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus an. Dazu gehören auch Einschränkungen der persönlichen Mobilität. Die Regelungen schließen eigentlich auch Motorradtouren aus Spaß an der Freude aus. Ausdrücklich verboten sind diese nicht, wie die Zeitschrift „Motorrad“ in

Frommer Wunsch

Knöllchen statt Smileys: Bald Lärmblitzer in Frankreich und der Schweiz

Während in Baden-Württemberg immer mehr Kommunen auf die Einsicht der Biker setzen, und für teuer Geld in unverbindliche Smileyapparte am Straßenrand investieren, greifen die Behörden in Frankreich und der Schweiz zu scharfen Waffen: Wie Heise Online meldet, werden in Paris

Getagged mit: , ,

Lärm-Report aus Tirol

Die Alpen leiden mehr und mehr unter dem teutonischen Krachverkehr – eine Fernseh-Reportage im ORF schildert das eindringlich. Während die einen leiden, die anderen ihren „Spaß“ haben, verdienen die Gastronomen ihr Geld auch mit Motorradfahrern und fürchten um den Umsatz.

Bedrohung des gesellschaftlichen Friedens

Die Badische Zeitung (Freiburg) redet Tacheles: Röhrende Motorräder sind die größte Lärmquelle im sonst so stillen Schwarzwald. Die Schmerzgrenze scheint überschritten. „Kontrollen, Kontrollen, Kontrollen“, fordern daher Kenner. Sie Zeitung berichtet auch über den Lärmgipfel in Bernauch (Hochschwarzwald), wo Fachleute, Betroffene

Getagged mit: , ,

„Ich lärme, also bin ich“

Meinungsbeitrag von Rainer Rau Kürzlich beschrieb eine Kanufahrerin in einer Sendung des SWR, wie sehr sie das „lautlose Dahingleiten“ auf dem Wasser genießt. Schockierend! Was ist in ihrem Leben schief gelaufen? Kann man ihr überhaupt helfen? Es gibt doch Motorboote

Kassiert Schweiz ab 2020 Auspuff-Lärmer ab?

Während bei uns lamentiert und diskutiert wird, führt die Schweiz eine Besteuerung besonders lauter Motorräder ein, wie das Portal acidmoto.ch exklusiv in seiner 1. April-Ausgabe meldet. (Acidmoto bedeutet übrigens frei übersetzt „ätzendes Motorrad“). Die Kreischkisten von Ducati mit 107 dB

Nicht nur Freude: „Anlassen“ auf dem Nürburgring

Schwere Unfälle, Lärm und rücksichtslose Motorradfahrer – das traditionelle „Anlassen“ auf dem Nürburgring wurde von Protesten begleitet. Eine Demonstration fand in Kesseling statt, wie die Rhein-Zeitung berichtet, denn die Route über Kesseling gilt für viele Motorradfahrer als besonders schön, weil

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen