Kategorie: Allgemein

Bedrohung des gesellschaftlichen Friedens

Die Badische Zeitung (Freiburg) redet Tacheles: Röhrende Motorräder sind die größte Lärmquelle im sonst so stillen Schwarzwald. Die Schmerzgrenze scheint überschritten. „Kontrollen, Kontrollen, Kontrollen“, fordern daher Kenner. Sie Zeitung berichtet auch über den Lärmgipfel in Bernauch (Hochschwarzwald), wo Fachleute, Betroffene

Getagged mit: , ,

Lärmzwerg-Aufkleber

Auf vielfachen Wunsch: Den Aufkleber mit dem lärmsensiblen Zwerg gibt es jetzt zu kaufen. Ein starkes Statement mit fast 9,5 cm Durchmessern. Selbstklebend, eindeutig, witterungsbeständig. Sieben Stück gibt’s für 5 Euro – bitte 5-Euro-Schein und Briefmarken für 1.45 Euro schicken

„Ich lärme, also bin ich“

Meinungsbeitrag von Rainer Rau Kürzlich beschrieb eine Kanufahrerin in einer Sendung des SWR, wie sehr sie das „lautlose Dahingleiten“ auf dem Wasser genießt. Schockierend! Was ist in ihrem Leben schief gelaufen? Kann man ihr überhaupt helfen? Es gibt doch Motorboote

Die Polizei Mannheim spricht Klartext

ARD Filmbeitrag vom SWR mit motorradlaerm.de und der Mannheimer Soko Poser: Die ordnungspolitische Federführung in Sachen Poser-Bekämpfung auf zwei und vier Rädern ist der Mannheimer Verkehrspolizeidirektion nicht zu nehmen. Kreative Ordnungshüter, die übrigens kompetent auch Klartext reden: „Es ist uns

Fachtagung beim Umweltbundesamt

12.06.2019 von 10 Uhr bis 17 Uhr in Berlin Gemäß der Umweltbewusstseinsstudie 2016 des Umweltbundesamtes fühlen sich 76 Prozent der befragten Personen durch Straßenverkehrslärm gestört oder belästigt. Und Lärm nervt nicht nur, Lärmbelastete tragen auch ein erhöhtes Krankheitsrisiko zum Beispiel

Laute Auspuffe und Poserwesen: Unselige Allianz von Industrie und Lärm-Fahrern

Zum Tag des Lärms – 24.4.2019 Berlin/Stuttgart. Landauf, landab regt sich Widerstand gegen mutwilligen Auspufflärm. Bürgerinitiativen gründen sich, Kommunen versuchen im Sinne ihrer Bürger örtliche Lärm-Hotspots zu entschärfen. Bürgermeister sprechen von Lärmterror. Ganze Erholungsregionen wie der Schwarzwald, das Sauerland oder

Kaugummi und Kippen werden teurer. Lärm bleibt günstig.

von Armin Phelps Der Spiegel meldet, dass Städte künftig sauberer sein wollen (und härter durchgreifen). So wird es in Baden-Württemberg beispielsweise deutlich teurer, Kaugummis zu spucken, Kippen zu schnippen oder eigene Hundeköttel ungerührt liegen zu lassen. Ein neuer Bußgeldkatalog des

„Lärmterror“ im Ahrtal

Das Ahrtal im Norden von Rheinland-Pfalz lockt Touristen mit idyllischer Landschaft. Mitangelockt leider auch pulkweise Motorradfahrer. Die Idylle allerdings ist getrübt: Ganze Gemeinden leiden unter regelrechtem Lärmterror. Und das sagen ausnahmsweise nicht die leidtragenden Anwohner, das formuliert der Bürgermeister von

Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen